German 11

Download Arbeitskräftebedarf bei hoher Arbeitslosigkeit: Ein by Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann, Dr. Thomas K. Bauer, Dr. PDF

By Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann, Dr. Thomas K. Bauer, Dr. Holger Bonin, René Fahr, Holger Hinte (auth.)

Deutschland befindet sich in einem harten internationalen Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte. Dabei steht der aktuelle Fachkräftemangel nur scheinbar im Gegensatz zu einer anhaltend hohen Arbeitslosigkeit von Geringqualifizierten. Gewichtige demographische Argumente sprechen für eine gezielte Auswahl von Zuwanderern anhand arbeitsmarktbezogener Kriterien. Dieser Konstellation kann die Politik ohne eine ökonomischen Regeln gehorchende Steuerung der Zuwanderung nicht gerecht werden. Das Buch analysiert die kurz- und langfristige Engpaßsituation auf dem deutschen Arbeitsmarkt und entwickelt ein umfassendes Konzept zur Neugestaltung der Zuwanderung nach Deutschland.

Show description

Read Online or Download Arbeitskräftebedarf bei hoher Arbeitslosigkeit: Ein ökonomisches Zuwanderungskonzept für Deutschland PDF

Similar german_11 books

Internetnutzung von Jugendlichen für einen Auslandsjugendaustausch

Die Inhalte interkulturellen Lernens sind für die Umsetzung von Maßnahmen des interkulturellen Jugendaustauschs von großer Bedeutung. Susanne Ritter untersucht, wie Jugendliche das web für längere Auslandsaufenthalte nutzen. Die Perspektive ihrer Untersuchung, in der sie die Grounded conception mit dem Forschungsparadigma Intersectionality verbindet, richtet sich auf die subjektive Sichtweise deutscher Jugendlicher, auf ihre Erfahrungen, Handlungsweisen und Bewertungen.

Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland: Ein Handbuch

Dieses Handbuch, das für die Neuauflage vollständig überarbeitet wurde, stellt Geschichte, Funktionen, Strukturen und Perspektiven der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände der Bundesrepublik Deutschland in den Mittelpunkt. Hierbei werden die Reaktionen dieser Verbände auf die veränderten Umweltbedingungen aufgezeigt sowie der Frage nachgegangen, inwieweit zu konstatierende Veränderungsprozesse bei den Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden zu einer weitgehenden Transformation des deutschen Modells insgesamt beitragen.

Arbeitskräftebedarf bei hoher Arbeitslosigkeit: Ein ökonomisches Zuwanderungskonzept für Deutschland

Deutschland befindet sich in einem harten internationalen Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte. Dabei steht der aktuelle Fachkräftemangel nur scheinbar im Gegensatz zu einer anhaltend hohen Arbeitslosigkeit von Geringqualifizierten. Gewichtige demographische Argumente sprechen für eine gezielte Auswahl von Zuwanderern anhand arbeitsmarktbezogener Kriterien.

Extra resources for Arbeitskräftebedarf bei hoher Arbeitslosigkeit: Ein ökonomisches Zuwanderungskonzept für Deutschland

Example text

Empirische Untersuchungen zu den Einkommens- und Beschaftigungseffekten der Zuwanderung auf die einheimischen Arbeitskrafte finden allerdings bisher kaum nennenswerte Effekte. Es stellt sich daruber hinaus die grundlegende Frage, ob eine Politik der Zuwanderung von Arbeitskraften zum Ausgleich eines Arbeitsnachfrageuberschusses ordnungspolitisch begrundet werden kann. Die Analyse hat gezeigt, daB aufgrund der Tragheit notwendiger Lohnanpassungen, mangelnder Mobilitat einheimischer Arbeitskrafte, zyklischen Schwankungen der Produktion und technischem Fortschritt Situationen eines Arbeitskraftemangels eintreten konnen, die prinzipiell durch die Zuwanderung von Arbeitskraften abgebaut werden konnen, ohne daB es zu Lohnsteigerungen kommt.

Es kann jedoch gleichzeitig fUr die Firma unwirtschaftlich sein, die Lohne aller Beschaftigten zu erhohen, um die relative Lohnstruktur in dem Unternehmen zu erhalten. Die genannten potentieUen negativen Effekte einer Zuwanderung gelten fUr den Fall, daB der NachfrageiiberschuB auf mangelnde Mobilitat von Arbeitskraften zurUckzufUhren ist. Sie sind jedoch von geringerer Bedeutung, wenn Lohnrigiditaten die Ursache eines Arbeitskraftemangels darsteUen, da in diesem Fall der Arbeitskraftemangel keine Lohnsteigerungen zur Folge gehabt hatte und damit die Zuwanderung in diese Arbeitsmarktsegmente die Allokationswirkung des Lohnes in einem geringeren AusmaB stort.

Sind die Lahne in deren Teilarbeitsmarkten flexibel, so weitet sich hier die Beschaftigung bei sinkenden Lahnen aus. Dies macht auch die weniger qualifizierten Arbeitskrafte produktiver, und die optimale Beschaftigungszusammensetzung erfordert die Ausweitung auch der Zahl der Beschaftigten mit geringerer Qualifikation. In der Folge kann deren Arbeitslosigkeit zuriickgehen, und die Migrationsgewinne der Einheimischen in der Volkswirtschaft werden zunehmen - bis zu maximal 4 % des Volkseinkommens, wenn alle Arbeitslosen Beschaftigung finden.

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 43 votes