Biology

Download Allgemeine Mikrobiologie PDF

Read Online or Download Allgemeine Mikrobiologie PDF

Similar biology books

Particle-Lung Interactions

This wide-ranging, complete reference provides the newest advancements in aerosol technology and interactions among debris and the breathing tract-utilizing an inter-disciplinary process that integrates advances in physics, chemistry, and engineering with the epidemiological and biomedical sciences, and targeting the dynamics of particle deposition, retention, and clearance.

The Biology and Technology of Intelligent Autonomous Agents

The NATO subsidized complex research Institute 'The Biology and Tech­ nology of clever self sustaining brokers' used to be a unprecedented occasion. for 2 weeks it introduced jointly the prime proponents of the hot habit­ orientated method of synthetic Intelligence in Castel Ivano close to Trento. The target of the assembly was once to set up a great medical and technological foun­ dation for the sector of clever self reliant brokers with a bias in the direction of the recent methodologies and strategies that experience lately been constructed in Ar­ tificial Intelligence less than the robust effect of biology.

The Biology of Crustacea. Pathobiology

The Biology of Crustacea summary: The Biology of Crustacea

Insects and Hygiene: The biology and control of insect pests of medical and domestic importance

It used to be enjoyable to be invited to arrange a 3rd variation of this booklet, which first seemed in 1951. initial discussions with the publishers, even if, printed a substantial problem within the current excessive expenses of printing, in order that alterations and a few advancements have been in actual fact essential to justify the enterprise.

Additional info for Allgemeine Mikrobiologie

Sample text

9 Der Kreislauf des Kohlenstoffs. Erklärung im Text. mindere Bedeutung zu als den photosynthetisch tätigen Grünen Pflanzen. Die gegenseitige Abhängigkeit aller Lebewesen auf der Erde wird im Kohlenstoffkreislauf am deutlichsten. Ein geringer Teil des mineralisierten Kohlenstoffs (1–1,5 %) erreicht die Atmosphäre nicht als CO2, sondern in Form von Methan. Dieses Gas und andere Spurengase (H2, CO, N2O) werden durch die OH-Radikale der Luft, das „Persil der Atmosphäre“, oxidiert. Das Meer scheint auf den ersten Blick eine gewaltige Reserve an Kohlendioxid darzustellen.

Sie sind wie alle Lebewesen anfällig gegen den Befall von Viren, die bei Bakterien Bakteriophagen oder Phagen genannt werden. Die Bakterienräuber, die von Mikroorganismen leben, sind vor allem die Protozoen, die deutlich größer sind als sie (Abb. 12). Frei lebende Bakterien werden durch Phagocytose aufgenommen und verdaut. Die Aufnahme kann durch Umfließen der Zellen erfolgen (sog. Schlinger wie die Amöben); Strudler wie die Ciliaten (z. B. das Pantoffeltierchen) oder Flagellaten erzeugen mit ihren Cilien einen Strom in Richtung Mundöffnung, in der die Futterbakterien durch Reusen ausgesiebt werden.

14 1 Die Mikroorganismen – eine kurze Einführung sie ist chemisch und energetisch plausibel und auf der Erde gibt es ein Biotop, in dem solche Bedingungen und Verbindungen vorkommen. Weit verbreitet ist auch das Vermögen, molekularen Stickstoff zu fixieren. Dieser physiologischen Vielseitigkeit und Flexibilität, den hohen Syntheseraten und dem raschen Wachstum, dem einfachen Zellaufbau sowie der unkomplizierten Struktur des genetischen Materials ist es zuzuschreiben, dass die Prokaryonten seit mehreren Jahrzehnten zu den bevorzugten Forschungsobjekten der allgemeinen Biologie geworden sind.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 20 votes