German 11

Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. PDF

By W. Künzel (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Künzel, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, PD Dr. Dr. Manfred Hohmann (eds.)

Die Beiträge zum fifty one. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Zusammenfassungen verfaßt. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikationen in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Read Online or Download 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin PDF

Best german_11 books

Internetnutzung von Jugendlichen für einen Auslandsjugendaustausch

Die Inhalte interkulturellen Lernens sind für die Umsetzung von Maßnahmen des interkulturellen Jugendaustauschs von großer Bedeutung. Susanne Ritter untersucht, wie Jugendliche das net für längere Auslandsaufenthalte nutzen. Die Perspektive ihrer Untersuchung, in der sie die Grounded idea mit dem Forschungsparadigma Intersectionality verbindet, richtet sich auf die subjektive Sichtweise deutscher Jugendlicher, auf ihre Erfahrungen, Handlungsweisen und Bewertungen.

Handbuch Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Deutschland: Ein Handbuch

Dieses Handbuch, das für die Neuauflage vollständig überarbeitet wurde, stellt Geschichte, Funktionen, Strukturen und Perspektiven der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände der Bundesrepublik Deutschland in den Mittelpunkt. Hierbei werden die Reaktionen dieser Verbände auf die veränderten Umweltbedingungen aufgezeigt sowie der Frage nachgegangen, inwieweit zu konstatierende Veränderungsprozesse bei den Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden zu einer weitgehenden Transformation des deutschen Modells insgesamt beitragen.

Arbeitskräftebedarf bei hoher Arbeitslosigkeit: Ein ökonomisches Zuwanderungskonzept für Deutschland

Deutschland befindet sich in einem harten internationalen Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte. Dabei steht der aktuelle Fachkräftemangel nur scheinbar im Gegensatz zu einer anhaltend hohen Arbeitslosigkeit von Geringqualifizierten. Gewichtige demographische Argumente sprechen für eine gezielte Auswahl von Zuwanderern anhand arbeitsmarktbezogener Kriterien.

Extra resources for 51. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Geburtshilfe, Perinatologie und Pränatale Diagnostik, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Example text

GÜnter Voigt habil. Hans Baatz Edwin Bakowski Irmgard Cordes t t t t t t t t t t t t 28. 02. 03. 1996 20. 03. 1996 03. 05. 05. 1996 04. 06. 06. 1996 21. 06. 1996 25. 06. 07. 1996 07. 08. 1996 Um die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe haben sich zwei verstorbene Mitglieder besondere Verdienste erworben. Es sind: Prof Dr. Otto Käser, verstorben am 29. Dezember 1995, und Prof Dr. Kar! Knörr, verstorben am 3. Mai 1996. Das Lebenswerk von Otto Käser und das Lebenswerk von Karl Knörr wurden an anderer Stelle bereits gewürdigt.

Med. Johannes Uffmann Prof. Dr. med. Hugdieter Noack PD Dr. med. earl Sylvius Kurz Dr. med. Jürgen Bolesch Dr. med. Karl-Friedrich Kindler Dr. Günther Schmidt Prof. Dr. med. Karl Heinz Mannherz Dr. med. Hans Foerst Prof. Dr. med. Ebenhard Walch Dr. med. Sieglinde Opitz Dr. med. Hans Oswald Dr. med. Alfred Meiser Dr. med. Wolfgang Kinne Dr. med. Wilfried Vocke Prof. Dr. med. Günther Kern Dr. med. Arnulf Baunach Prof. Dr. med. Dr. c. Otto Käser Dr. med. Dora Röhr Prof. Dr. med. Joachim Kümmel t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t t August 1994 August 1994 06.

Med. Friedhelm Lübke Dr. med. Herbert Rockstroh Dr. med. Johannes Uffmann Prof. Dr. med. Hugdieter Noack PD Dr. med. earl Sylvius Kurz Dr. med. Jürgen Bolesch Dr. med. Karl-Friedrich Kindler Dr. Günther Schmidt Prof. Dr. med. Karl Heinz Mannherz Dr. med. Hans Foerst Prof. Dr. med. Ebenhard Walch Dr. med. Sieglinde Opitz Dr. med. Hans Oswald Dr. med. Alfred Meiser Dr. med. Wolfgang Kinne Dr. med. Wilfried Vocke Prof. Dr. med. Günther Kern Dr. med. Arnulf Baunach Prof. Dr. med. Dr. c. Otto Käser Dr.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 42 votes